Samstag, 18. Mai 2013

NEMs-Ja oder nein?


NEM steht für NahrungsErgänzungsMittel. NEMs ist der Plural, also mehrere Nahrungsergänzungsmittel.
Quelle:http://www.supplemente-info.de/supplemente/bierhefe/


Was sind NEMs?
Ein NEM ist ein Mittel, meißt in Tabletten-oder Pulverform, das bestimmte Nährstoffe, Mineralstoffe, Vitamine oder auch mineralstoffreiche Naturprodukte enthält, wie z.B. Heilderde. Bekannte NEMs sind im Bereich „Haare“ z.B. Biotin, Bierhefe, Zink und viele mehr.
Die NEMs, die in Foren geläufig sind, bekommt man meistens frei verkäuflich in Dorgerien oder Reformhäusern.

Warum NEMs?
Ein NEM soll eigentlich einen Mangel abdecken. Vitamin-C-NEMs sollten Vitamin-C-Mangel ausgleichen, logisch. Aber kann man einen Bierhefe-Mangel haben? Eigentlich nicht. Die meisten NEMs in Foren zielen darauf ab, die Haare schneller und gesünder wachsen zu lassen, indem sie eventuelle geringfügige Mängel abdecken. Bei MSM z.B. ein eventueller Schwefelmangel.
Auch gibt es NEMs, z.B. Bierhefe, von denen keiner so wirklich weiß, was sie bringen sollen, aber die bei manchen trotzdem wirken.
Wirken NEMs?
Manche NEMs haben eine bewiesene Wirksamkeit auf den Haarwuchs: Bei MSM kommt es zum Beispiel im Regelfall zu irren Wachstumsschüben von bis zu 4cm im Monat! Andere hingegen sind in ihrer Wirksamkeit nicht bewiesen, aber viele glauben daran.
Hier zwei Artikel von Prusse  über MSM im speziellen:
 http://langehaare.blogspot.de/2013/03/msm-ein-neues-projekt.html

Kritik an NEMs?
Gibt es. Im Langhaarnetzwerk wurde von einer Userin berichtet, deren Menstruation sich wahrscheinlich durch Bierhefe (also einem „milden“, „natürlichen“ NEM!) um einen ganzen Monat verschoben hat O.O . Es ist also schon ein krasser Eingriff in euren Körper. Auch ist die nicht bewiesene Wirksamkeit mancher NEMs natürlich ein Kritikpunkt, wer mag schon Geld für etwas ausgeben, dass nicht wirkt? Außerdem können eventuelle Nebenwirkungen auftreten, bei Bierhefe z.B. eine vorübergehende Verschlechterung des Hautbildes. Welche Nebenwirkungen es gibt, ist von NEM zu NEM unterschiedlich. Informiert euch, bevor ihr ein NEM einnehmt!

Mein Fazit

Ich halte von NEMs aus der Drogerie nicht viel. Wenn man einen vom Arzt bewiesenen Mangel hat, muss man natürlich NEMs nehmen, um ihn auszugleichen. Aber einfach so auf gut Glück in euren Körper einzugreifen, halte ich nicht für die richtige Taktik. Eine gesunde Ernährung mit vielen Vitaminen und Mineralstoffen sowie viel Wasser, der Verzicht auf Zigaretten, nur wenig  oder besser noch gar keinem Alkohol und natürlich keinen anderen Drogen (selbstverständlich), viel Bewegung und eben allgemein ein gesunder Lebensstil-dass ist für euern Körper und eure Haare garantiert besser als ein NEM, wenn ihr schon so einen normalen Haarwuchs von 1cm im Monat oder mehr habt.
Wenn euer Haarwuchs bereits zwei Monate oder länger deutlich unter eurem normalen Haarwuchs liegt, und das nachwachsende Haar spröde und stumpf, eben „ungesund“ wirkt, ist ein Arztbesuch angebracht. Ein ernsthaftes gesundheitliches Problem könnte die Ursache sein, bei dem Drogerie-NEMs nicht helfen.



Kommentare:

  1. Dieses Post möchte ich unterschreiben. LG

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Rhea!
    Toll, das Du derselben Meinung bist :-).
    Bei manchen NEMs fragt man sich ja auch wirklich,was das jetzt bringen soll: Einen Bierhefe-Mangel habe ich noch nie gesehen oder davon gehört.
    Bei manchen wirken ja NEMs, aber eine gesunde Lebensweise finde ich wichtiger-für das allgemeine Befinden und für die Haare auch.
    LG,
    Aschblondine

    AntwortenLöschen